Natürliche Dielen für Ihre Terrasse

Eine Terrasse aus Holz schafft in Ihrem Zuhause einen harmonischen Übergang zwischen Haus und Garten. Sie bietet eine optimale Gelegenheit sich in der Natur aufzuhalten und die Sonne in einer exklusiven Sitzgruppe zu genießen. Für die Gestaltung Ihrer Terrasse stehen viele Möglichkeiten zur Verfügung.
Ob Terrassendielen aus Holz, Bambus, WPC/BPC oder keramische Terrassenplatten, unsere Bodenbeläge lassen fast keinen Wunsch offen. Kein anderer Bodenbelag ist naturnäher als eine Terrasse aus Holz und Holz heizt sich bei starker Sonneneinstrahlung nicht so stark auf als andere Terrassenbeläge. WPC/BPC bieten eine gute bis hohe Farbbeständigkeit (coextrudiertes WPC/BPC) und keramische Terrassenplatten sind kratz unempfindlich.

Besuchen Sie unsere große Gartenausstellung in Wiesbaden-Nordenstadt und holen sich Ideen und Informationen. Unsere Holzfachspezialisten erklären Ihnen gerne die unterschiedlichen Materialien und deren Eigenschaften. So wird problemlos die von Ihnen gestaltete Terrasse Ihren ganz persönlichen Wünschen entsprechen.
Auf Wunsch bieten wir Ihnen hier eine Komplettlösung vom Aufmaß über die Lieferung und Montage bis hin zur jährlichen Pflege Ihrer Terrasse an.
Bei uns finden Sie auch sämtliches Zubehör für die Pflege und optimale Reinigung, damit Sie lange viel Freude an Ihrer neuen Terrasse haben.

Terrassenbeläge Holz/Bambus

Eine Verwendung von Terrassendielen ist wohl die klassischste Art für den Bau einer Holzterrasse. Lange Bretter, die ,wenn nötig, in der Länge angestoßen werden, sorgen für eine Optik wie sie im Schiffsbau auf Sonnenterrassen vorzufinden sind.

Hier haben Sie die Auswahl zwischen Nadelhölzern (z.B. Lärche oder Douglasie), einheimischen Harthölzern (z.B. Robinie oder Eiche), tropischen Harthölzern (z.B. Bangkirai, Ipe oder Cumaro) oder modifizierte Hölzer (z.B. Thermoholz, Kebony oder Accoya).
Individuelle Verlegemöglichkeiten wie auch Integration von Pflanzbeeten oder beispielsweise Gartenteichen aber auch Kombinationen mit Terrassenfliesen oder anderen Materialien lassen fast keine Wünsche mehr offen.

Bambus – eine Alternative! Bambus ist ein schnell wachsender Rohstoff, der aus ökologischen Gesichtspunkten eine sehr gute Alternative zu tropischen Hölzern darstellt. Äußerst hart und lange haltbar sind die wichtigsten Vorteile dieses Materials.

Terrassenbeläge WPC/BPC

WPC/BPC (Wood/Bambus-Plastic-Composite) ist wohl das Material der Zukunft. Kunststoffe wie z. B. Polyäthylen oder Polypropylen werden mit Holz, Bambus oder anderen Werkstoffen kombiniert.
Das Ergebnis ist ein langjährig haltbares für den Terrassenbau sehr gut geeignetes Material.
Ein weiterer Vorteil liegt in der gleichbleibenden Oberfläche der Terrassendielen.
Ein Vergrauen, wie es beim Holz vorkommt, wird bei WPC/BPC-Terrassendielen nicht stattfinden. Zwar verändern auch diese ihre Farbe (monoextrudierte WPC/BPC), jedoch eine silbergraue Patina werden die meisten Terrassendielen nicht bekommen.

Es wird zwischen monoextrudierten und coextrudierten WPC/BPC unterschieden. Während monoextrudierte WPC/BPC sich farblich noch verändern, verhindert dies die zusätzliche Schicht der coextrudierten WPC/BPC.

Terrassenbeläge Keramik

Eine moderne Herstellungstechnologie macht keramische Terrassenplatten zu Bodenbeläge für den Außenbereich mit herausragenden Eigenschaften. Geringe bis keine Farbveränderung, lange Haltbarkeit, frostbeständig, kratzunempfindlich, säure- und salzbeständig sind nur wenige von vielen Vorteilen von keramischen Terrassenplatten.

Keramische Terrassenplatten lassen sich im Sand-, Kies- oder Mörtelbett verlegen. Aber auch Aluminium-Unterkonstruktionen sowie verstellbare Stelzlager können zum Verbau genutzt werden.

Hier finden Sie unsere Online-Kataloge!

Klicken Sie auf das Bild!

GartenWelten

gartenwelten

Osmo

osmo-terrassen

Megawood

megawood

Dreamdeck

dreamdeck

Scherer

scheerer-zaun

Joda

joda